1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Du schaust Dir das Forum gerade als Gast an! Die Anmeldung ist KOSTENLOS! und darüber hinaus bringt es viele Vorteile für Dich mit:


    - Nutzung des Privaten Mailsystems
    - Nutzung der kostenlosen APP für Android und Apple, mit der möglichkeit Bilder hochzuladen welche in Deutschland auf einem Server liegen (Datensicherheit)
    - Du kannst die Spielhalle nutzen
    - Den Blog benutzen
    - Im Chat mit anderen aktiven Usern aus der Region in Kontakt treten
    - Handel betreiben und wie bei Ebay bewertungen hinterlassen
    - wir sind eine Community welche nicht anonym ist wie Facebook und Co. :)
    .....was sonst noch? Finde es herraus und werde Mitglied.....

    .....darum melde Dich an! Einfach hier klicken zum Anmelden per Facebook oder per Forumlar!

    Wenn Du Probleme bei der Anmeldung hast, oder Fragen haben solltest klicke bitte hier!.

    Dein Team des noch größten, für den Raum Düren, Jülich, Rureifel, Aachen und Köln noch aktive Verkaufs, Tausch und Hilfeforum!

Digitale Videorekorder im Selbstbau

Dieses Thema im Forum "Hardwareprobleme und (Ver)kaufberatung" wurde erstellt von Carlos, 24 Oktober 2008.

  1. Carlos

    Carlos Persönlich bekannt Persönlich bekannt Zockerclub Über 18 Jahre alt!

    Registriert seit:
    1 Januar 1970
    Beiträge:
    1,597
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kreuzau
    AW: Digitale Videorekorder im Selbstbau

    Hi Alfredo,

    der Artikel zum VDR war auch mein erster WIKI-Beitrag. Oberhalb des Artikels findest Du einen Reiter "bearbeiten". Damit kannst Du den Artikel bearbeiten, d.h. hinzufügen, löschen, kommentieren...
    Eine Hilfe zum Editor findest Du hier: Editierhilfe ? ZN-WIKI

    Carlos
     
  2. netzrate

    netzrate Administrator Mitarbeiter Administrator Persönlich bekannt Zockerclub Über 18 Jahre alt!

    Registriert seit:
    28 Februar 2001
    Beiträge:
    18,089
    Zustimmungen:
    130
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Hürtgenwald
    AW: Digitale Videorekorder im Selbstbau

    Also ich fänd´s gut wenn Ihr per Copy and Paste noch eine Version hier immer mal mit reinpacken könntet, da das Forum besser in den Suchmaschinen gelistet ist und sich der ein oder andere User ganz sicher mal nach hier verirren wird und vielleicht dann hier was dazu schreibt :)
    Also bitte wenn es nicht zuviel arbeit macht einfach beides Posten, hier und im wiki:
    Hauptseite ? ZN-WIKI

    Danke Euch allen!!!
     
  3. Carlos

    Carlos Persönlich bekannt Persönlich bekannt Zockerclub Über 18 Jahre alt!

    Registriert seit:
    1 Januar 1970
    Beiträge:
    1,597
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kreuzau
    AW: Digitale Videorekorder im Selbstbau

    Eine Version von was? :confused:

    Carlos
     
  4. Alfredo

    Alfredo Active Member

    Registriert seit:
    20 Oktober 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aachen
    AW: Digitale Videorekorder im Selbstbau

    Kein Thema, gerne.

    Alfi
     
  5. netzrate

    netzrate Administrator Mitarbeiter Administrator Persönlich bekannt Zockerclub Über 18 Jahre alt!

    Registriert seit:
    28 Februar 2001
    Beiträge:
    18,089
    Zustimmungen:
    130
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Hürtgenwald
    AW: Digitale Videorekorder im Selbstbau

    Ich meine das was Ihr im Wiki postet hier vielleicht auch nochmal zu posten :) :pop2:
     
  6. Carlos

    Carlos Persönlich bekannt Persönlich bekannt Zockerclub Über 18 Jahre alt!

    Registriert seit:
    1 Januar 1970
    Beiträge:
    1,597
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kreuzau
    AW: Digitale Videorekorder im Selbstbau

    Aso!
    pling pling pling pling... Der Groschen fällt in Pfennigstücken.

    Carlos
     
  7. Alfredo

    Alfredo Active Member

    Registriert seit:
    20 Oktober 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aachen
    AW: Digitale Videorekorder im Selbstbau

    Hi,

    hatte leider wenig Zeit und werde mein Projekt noch in die Wiki einbauen.
    Hab jetzt angefangen was anderes zu basteln, da ich endgültig keine Lust habe den HTPC nur zum Aufnehmen oder Videos schauen und Musikhören zu benutzen. Er soll nicht neben dem Receiver herlaufen, sondern diesen endlich wirklich ersetzen. Bis jetzt gab es immer das Problem, dass egal welcher Codec, das Receiver-Bild war immer viel besser und vor allem flüssiger, daher HTPC nur zum Aufnehmen.

    Angefangen hat das ganze damit, dass ich ein HD-Abo aus meiner Heimat bekommen habe und nun endlich auch HD schauen will.
    Im Laden habe ich gesehen, dass HDTV-Receiver mit Festplatte noch recht teuer sind. Und dann gibt es noch das Problem des DRM. Viele Sendungen werden so ausgestrahl, dass man sie mit herkömlichen Receivern nicht aufnehmen kann. Umbauen kostet die Garantie ! Und wenn aufgenommen, was dann ? Als mkv speichern ist nicht drin und HD-Material frisst viel Platz.

    Also gehts nochmal los. Diesmal habe ich ein Gehäuse bekommen. Lintec Senior. 20 Eur Low-Profile, ganz brauchbar. Ich dachte daran, dass immernoch die Möglichkeit besteht, dass das Vorhaben platzt und wollte nicht zuviel für das Gehäuse ausgeben.
    Ein Freund von mir hat einen Hardware-Laden und hat mir folgendes mal mitgegeben :

    Gigabyte AMD780G Board mit HDMI
    Asus NV8300 Board mit HDMI
    Athlon X2 4850e
    und 5 Verschiedene Sat-Karten.

    Die Sat-Karten werde ich hier nicht einzeln aufführen. Ich kann mal was dazu schreiben, wenn ich mal viel zu viel Zeit habe. Es war eine lange Reise und viel Fluchen bis ich die richtige Karte hatte.
    Was seltsam war : Die preiswerteste Karte war die beste. Schaltet auch am schnellsten (Jeder der euch erzählt, dass NUR der Codec für die langen Schaltzeiten am PC verantwortlich ist, hat keine Ahnung). Und es war eine Fernbedienung dabei, die man frei für alle Programme programmieren kann und die Stabil vom Treiber her läuft (Keine Verzögerungen und Abstürze).
    Ich habe die Terratec Cinergy S2 HD gewählt. Es gibt auch Baugleiche : Technisat Skystar HD2, Twinhan DVB S2 und Azurwave DVB S2. Kann aber nix zu den Fernbedienungen sagen. Auch die Terratec Fernbedienung ist qualitativ Mist. Fühlt sich an wie billigst-Plastik. Aber sie Funktioniert. Und für mich war die Abhilfe, meine Uni-Fernbedienung mit Lernfunktion zu nehmen und einfach alle Funktionen von der Terratec zu lernen. Fertig und die Welt war wieder in Ordung.
    Als OS nehme ich nach viel Linux hin und her jetzt doch XP. Nich falsch verstehen, ich liebe Linux, aber wie am Anfang beschrieben war es mein Ziel einen HTPC zu bauen, der qualitativ mit den großen Receivern mithalten kann (Vor allem UpScale von SD-Material und minimum Motion-Adaptive Deinterlacing in Hardware).
    Also OS ist klar, kommen wir zur Software. MediaCenter von MS kommt nicht in Frage. Ohne Vista kein HD und DVB-S gibt es nur mit Krampf. Nach vielen Paketen mit Vor- und Nachteilen bin ich beim MediaPortal hängengeblieben. Wahnsinnsteil !!! Dazu Freeware mit einer netten Community mit vielen 1A Skins und Plugins (Zum Beispiel Youtube und Megavideo nur mit Fernbedienung). Leider wollte das Ding nicht meine CI-Schnittstelle finden (Liegt aber an der MS-BDA Treiberarchitektur). Sonst für FTA der Wahnsinn !!! Vor allem konnte ich zuhause das Teil laufenlassen und per VLC und Webinterface auf der Arbeit Fernsehen :) und Aufnahmen programmieren. Auch das Wake-Up 3 min. vor der programmierten Aufnahme geht bei AMD780G und NV8300 1A. Tolles Programm und wenn es neue Treiber für mein CI gibt, wird dies mein einziges Programm (Cool ist, dass man auch SNES Emus und ahnliches installieren kann und dann muss ich mich nur nach vorne bewegen und das USB-Gamepad einstecken, dann steht ner Runde Mario nix im Wege :)).
    So benutze ich trotzdem das MediaPortal, aber ohne eingebaute TV-Funktion, dafür ist im Menü und auf einer Taste der Fernbedienung DVB Viewer drauf und das wird so versteckt gestartet, dass man kaum ein Umschalten überhaupt wahrnimmt. DvB Viewer erkennt das CI dann auch mit dem Terratec Treiber ohne BDA.

    Nun zu der Hardwarebeschläunigung. Es hat 2 Tage gedauert, bis ich endlich die Bestätigung von AMD hatte, dass der 780G kein Hardware-Deinterlacing hat. Wird per Software im Hintergrund erledingt. Damit ist der 4850e auf dem 780G für HD über DVB-S garnix. Schrott. Bei progressiven Inhalten 1A Bild kein Rucklen nix (Wird ja auch kein Deinterlacing gebraucht). Beim Normalfernsehen grottige Qualität da kein Deinterlace per Hardware (Ja, bei SD sieht man noch krassere Unterschiede, da quasi kein brauchbares UpScale mehr möglich ist).
    Also 2 Tage umsonst und losgehts mit NVidias Hardware. Purevideo HD, hmm.
    Die Hardwarebeschläunigung der 8200er/8300er ist der Hammer. Ich habe gehofft, diese Qualität rausholen zu können, aber geglaubt habe ich nur halb dran. HD-Material, egal ob progressiv oder interlaced, 1A Top und Superflüssig. Gerade das Interlaced-Bild wird durch Motion-Adaptive-Deinterlace so von 25 FPS auf "quasi"-50 FPS geboostet. Sieht echt toll aus. Kein ruckeln nix. Dies habe ich jedoch erst, seitdem ich den HDMI-Ausgang auf 50Hz gestellt habe (wusste garnicht, dass auch bei TFT-TV 60Hz Normal sind), vorher gab es ganz kleine Ruckler. HD kann ich jetzt auch aufnehmen, egla ob DRM oder nicht :). Durch CUDA kann ich auch fix das h264 runterrechnen auf geringere Bitraten (auf NV8300, 4x schneller als Athlon X2 4850e und verbraucht dabei 18 Watt weniger als per CPU !!!). Also genau das was man haben will als PC-Version.

    Hier die Messdaten für Strom :
    Fernsehen (SD) : 23 Watt
    Fernsehen (HD) : 48 Watt
    Aufnahme (SD) : 28 Watt
    Aufnahme (HD) : 54 Watt

    Geht also gerade so, werde versuchen die CPU runterzutakten und was weniger Spannung zu geben.

    CPU-Auslastung :
    Fernsehen (SD) : 1%-2% (Spitzen von 4% wenn FB gedrückt)
    Fernsehen (HD) : 3%-8% (Spitzen von 20% wenn FB gedrückt)
    Aufnahme (SD) : 1%-5% (Spitzen von 12% wenn FB gedrückt)
    Aufnahme (HD) : 6%-12% (Spitzen von 22% wenn FB gedrückt)

    Also funktioniert die Hardwarebeschleunigung. Am Anfang hatte ich Probleme mit kleinen Rucklern, es handelte sich jedoch um einen Windows-Dienst, der im Hintergrund mitlief und ständig störte. War nix Wichtiges, daher deaktiviert und jetzt habe ich 1A Qualität. Gerade gutes SD-Material mit 6-8Mbit sieht toll aus, fast wie HD, da wie Progressive. Was genial ist, da auch DVDs und vor allem auch DivX Dateien Hardware abkriegen, dehen diese auch VIEL VIEL VIEL besser aus. Läuft beim DVBViewer und auch im MediaPortal ohne Probleme.

    Genau was wichtiges vergessen :
    CODECS !!!
    Auch ein Krampf. Hier die Lösung :
    KEINE CODECPACKS installieren. Die bringen nur die Direct-Show-Graphen durcheinander. Man braucht eh nur : DivX, schnell von DivX.com die neue Version installieren nix anderes. Danach PowerDVD 8 Ultra. Kostet zwar paar Euro, aber lohnt sich. War coolerweise bei meiner 8800er Ultra aus dem grossen Rechner dabei :). Danach Haalis Media Splitter für mkvs und dann war es das im grossen und ganzen auch. Die anderen Codecs bringt DVBViewer und MediaPortal mit (Bleibt ja auch nix mehr viel übrig).
    So hat man Hardwareunterstützung bei MPEG2,MPEG4 und AVC. Also egal ob DVD, DVB-S, DVB-S2, Blueray oder HD-DVD, alles geht in Hardware bei geringster CPU-Belastung. Der NV9400 Chipsatz für den Atom Dualcore wird bestimmt der Hammer dafür und vor allem noch Stromsparender. Zurück zu den Codecs : PowerDVD 8 Ultra, da dieser die NV-Hardware zu 100% nutzt. Habe viele andere ausprobiert, aber die anderen haben teilweise Hardware-Unterstützung beim Kanalwechsel verloren und andere Probleme gemacht.

    Na gut, so sieht es jetzt aus. BlueRay kommt bei mir erst später rein, ich nehme meine HD-Sachen einfach auf DVDs auf. Ist billiger und es passen bei 1080i (Und das senden die meisten Sender, bis auf EinsExtraHD in 720p) ca. 70-90 min als mkv drauf. 1:1 Quali, keine Bitratenänderung.

    Damit zu den kosten :
    Also billiger als ein HDTV-Receiver mit HD und Brenner ist es wohl auf jeden Fall (Falls es sowas gibt, ich kenne nur die Dreambox als HD, da muss man per Netzwerk die Dateien übertagen und dann erst brennen).

    Terratec Cinergy S2 HD - 65 Eur
    ASUS M3N78-EM - 72 Eur
    Athlon X2 4850e - 52 Eur
    Gehäuse mit 80W NT - 20 Eur
    RAM DDR2800 2x1GB - 22 Eur (Hier wichtig DualChannel, sonst HD ruckelig)
    = 231 Eur

    Das wars dann auch für mich, da ich noch eine Platte zuviel hatte und auch einen DVD-Brenner, der leise genug war.
    Das Gehäuse hat ein eingebautes LCD. Zwar kein tolles (1x16 Zeichen, grün beleuchtet), aber es wird wohl reichen um Sendername oder RECORDING auszugeben. Muss da aber erst noch ein Kabel für Löten, erstmal Hauptsache es läuft alles so.

    Hat sich auf jeden Fall alles gelohnt und es läuft auch ohne Tastatur oder Maus, alles nur per FB. So muss das :). Fussbal sieht in HD fast aus wie im Stadion selber dabeisein und Filme machen jetzt auch Spass. Der grosse TFT hat endlich einen Sinn. Es hat einfach zu stark genervt normal über Scart zu schauen und dann zu sehen, wie die Elektronik des TFTs das Bild dann vergewaltigt (eh, ich meine, versucht zu "verbessern"). Da war Normalfernsehen auf einer Röhre viel angenehmer als auf dem TFT und UpScaler mit guter Quali kosten viel Geld.

    Das war meine Reise zu einem billigen System, das Qualitativ mit den großen Receiverboxen mithalten kann (Ich finde die NV-Hardware hat bei SD sogar ein besseres Bild, bei HD gleich gut).
    Bilder werden noch kommen, da meine Kamera leider das Prädikat "spritzwasserfest" nicht Verdient hat :( und ich erstmal eine neue brauche.

    Falls jemand sowas bauen will, ich werde eine genauere Anleitung ende des Monats ind die Wiki stellen, im Moment kaum Zeit und das Projekt hat auch noch aufgehalten. Oder sonst hier fragen.


    Alfredo

    P.S.: Genau, hab vergessen : Weiss jemand eine gute WLAN-Karte als PCI Low Profile (mit Low-Profile Blende, keine Lust zu basteln) ? Kabel nervt auf dauer.
     
  8. PC Freak

    PC Freak Active Member

    Registriert seit:
    22 Juli 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    DN
    AW: Digitale Videorekorder im Selbstbau

    Hallo Carlos ..

    Sind diese Digitale Videorekorder im Selbstbau auch geeignet für Unitymedia ???

    Grüße

    Pc Freak
     
  9. Carlos

    Carlos Persönlich bekannt Persönlich bekannt Zockerclub Über 18 Jahre alt!

    Registriert seit:
    1 Januar 1970
    Beiträge:
    1,597
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kreuzau
    AW: Digitale Videorekorder im Selbstbau

    @ PC-Freak

    Mit Kabelfernsehen habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt. Generell geht das. Braucht man denn mittlerweile Smartcards für das digitale Kabelfernsehen? Wenn ja, dann braucht man ein CAM-Modul für die Empfangskarte. Die Frage ist dann, ob dies von der Software unterstützt wird.
    Ein Unterschied ist, ob Du wie Alfredo auf Windows oder wie ich auf Linux setzt. Im letzteren Fall kannst Du mal im VDR-Portal (VDR Portal | Portal) suchen. Dort wirst Du eine Info finden, ob UnityMedia mit Linux geht.

    Carlos
     
  10. PC Freak

    PC Freak Active Member

    Registriert seit:
    22 Juli 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    DN
    AW: Digitale Videorekorder im Selbstbau

    Hallo Carlos ..

    Smartcards für das digitale Kabelfernsehen?
    Ja dafür gibt es von Unitymedia extra Resiver und um von Unitymedia was auf nehmen zu können braucht man den Zusatzresiver dafür nehmen die dann extra Gebühr hätte ja sein können das es solche Geräte im Selbstbau gäbe ich selber bin kein Elektrobastler vielleicht geht das auch mit der neuen Technik der HD Fernseher wo ein usb Anschluss ein gebaut ist aber das probiere ich noch aus bekomme heute den neuen TV Danke für die Antwort

    Grüße

    Pc Freak
     
  11. Alfredo

    Alfredo Active Member

    Registriert seit:
    20 Oktober 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aachen
    AW: Digitale Videorekorder im Selbstbau

    Hi

    unitymedia geht ohne Prbleme. Allerdings werden die CIs kaum vn einer software erkannt. Also besser einen smargo plus smartreader kaufen dann einen softwarecam installieren und dann kann man mit der unitymedia karte auch ohne probleme schauen. Nur um es mal klarzustellen scam hat nichts mit hacken zu tun. So kann man einfach die karte dazu zwingen dass sie läuft dann ist aufnehmen kein problem mehr.
    Falls du es wirklich nutzen willst schreib mir bitte ne pm und ich schreibe dir dann eine kleine anleitung.

    Machts gut
    Alfi
     

Diese Seite empfehlen